Unternehmensgeschichte

Historical photo of persons outside a factory.

Das Unternehmen wurde 1862 von Göran Fredrik Göransson gegründet, dem es weltweit als erstem gelang, die Bessemer-Methode für die Stahlproduktion im industriellen Maßstab zu nutzen. Die Geschäftstätigkeiten konzentrierten sich frühzeitig auf hohe Qualität und Mehrwert, Investitionen in Forschung & Entwicklung, engen Kontakt mit den Kunden und den Export. An dieser Strategie hat sich über die Jahre nichts geändert.

Schon in den 1860er Jahren beinhaltete das Produktsortiment Bohrstahl zum Gesteinsbohren. Der Börsengang des Unternehmens an die Stockholmer Börse erfolgte 1901. 1921 begann die Produktion von Edelstahl und 1942 von Hartmetall. Die Produktion von Werkzeugen aus Hartmetall begann in den 50er Jahren in Gimo, Schweden.

1972 wurde der Firmenname in Sandvik AB geändert und 1984 wurde ein neuer Unternehmenstyp eingeführt mit einer Muttergesellschaft und getrennten Geschäftsbereichen.

Das Unternehmen hat sein Angebot einschließlich neuer Technologien fortlaufend weiterentwickelt. Neben dem organischen Wachstum trugen im Verlauf der Jahre auch einige Unternehmenskäufe zu Sandviks Erweiterung bei. Ein Beispiel ist der finnische Hersteller von Felsausbruchmaschinen Tamrock.

Göran Fredrik Göransson

Der Gründer von Sandvik

Göran Fredrik Göransson (1819-1900) war der älteste Sohn einer Reederfamilie. Er erfuhr eine strenge, aber gerechte Erziehung und lernte bereits in sehr jungen Jahren, dass alle Menschen gleichwertig sind. Im Laufe der Zeit spiegelte sich dies in der Art und Weise wider, wie er das Unternehmen und die umliegende Gemeinde auf- und ausbaute. Lesen Sie mehr über den Gründer von Sandvik