Sandvik verkauft seine Edelstahldrahtsparte

Sandviks Geschäftsbereich Sandvik Materials Technology hat einen Vertrag über den Verkauf seiner Edelstahldrahtsparte an die Zapp-Gruppe unterzeichnet, einem deutschen Familienunternehmen und führenden Hersteller von modernen Metallerzeugnissen. Damit ist der erstmals am 17. Mai 2017 angekündigte Desinvestitionsplan für die Sparte Schweißen und Edelstahldraht vollständig abgeschlossen.

Die Vereinbarung umfasst die Produktionseinheit in Sandviken, Schweden, und die globale Vertriebsorganisation sowie ausgewählte Marken und Patente. Insgesamt sind ca. 145 Mitarbeiter betroffen, die meisten davon in Sandviken. Die Umsätze der Edelstahldrahtsparte beliefen sich 2017 auf 310 Mio. SEK und der Unternehmenswert beträgt 183 Mio. SEK.

Lesen Sie die Pressemitteilung auf der globalen Webseite der Sandvik-Gruppe