Investition in Fernwärme verringert die Auswirkungen auf das Klima

Ein neues Fernwärmeprojekt am Sandvik Coromant Standort in Gimo, Schweden ersetzt Heizöl durch Biokraftstoff.

Sandvik Coromant hat mit dem Energieunternehmen Neova einen Vertrag über den Bau eines Heizkessels für Biobrennstoff und ein Brennstoffzufuhrsystem in Neovos Fernheizwerk in Gimo unterzeichnet. Die Investition wird die Kohlendioxidemissionen in einer Größenordnung reduzieren, die der Beheizung von 230 Einfamilienhäusern entspricht, und zu signifikanten Kosteneinsparungen führen.

Joakim Fagerudd„Wir haben den Verbrauch von Heizöl seit 2012 um circa 70 Prozent gesenkt. Mit der Ausrichtung auf die alternative Fernwärme werden wir diesen Wert auf fast Null reduzieren," sagt Joakim Fagerudd, Standortleiter von Sandvik Coromant in Gimo.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in englischer Sprache auf der globalen Webseite der Sandvik-Gruppe