Digitale Tools machen einen grossen Unterschied

Anders Lindh
"We approach customers in a very pragmatic way, establishing together what is needed for them to get moving and achieve results quickly," says Anders Lindh, Head of the Center of Digital Excellence.

„Digitale Lösungen sollten das Arbeitsumfeld für jeden von uns vereinfachen“, sagt Anders Lindh, Leiter des Center of Digital Excellence im Geschäftsbereich Sandvik Machining Solutions.

Die Digitalisierung ist ein wichtiger Motor für den als Industrie 4.0 bezeichneten Wandel, da ein höherer Vernetzungsgrad und Cloud-basierte Lösungen dabei helfen Kosten zu sparen, die Produktivität zu steigern und industrielle Schwankungen weltweit aufzufangen.

Sandvik entwickelt Lösungen zur Unterstützung der digitalen Fertigung, die das gesamte Spektrum von Planung und Design bis zur Optimierung und Analyse von Zerspanungsprozessen (in-machining) abdecken. Anders Lindh erklärt die Hintergründe.

Beschreiben Sie Ihr Konzept für den Entwurf von digitalen Lösungen

„Wir haben enge Beziehungen zu unseren wichtigsten Kunden, daher verstehen wir, was sie mit der Digitalisierung erreichen wollen. Unsere Aufgabe ist es, einen Weg durch den Dschungel von verfügbaren Optionen aufzuzeigen und gemeinsam mit den Kunden einen Nutzen zu schaffen, an dem alle teilhaben.“

An welcher Stelle des Prozesses machen digitale Tools den größten Unterschied aus?

„Der Fertigungsprozess besteht im Wesentlichen aus vier Schritten: Design und Planung, Vorbereitung, Bearbeitung und abschließende Bewertung. Das ist heute ein linearer und fragmentierter Prozess. Mit digitalen Tools können wir die Schritte miteinander verknüpfen und einen Lernzyklus schaffen. Überall im Sandvik-Konzern gibt es eine Menge Wissen, das wir beim Design dieser Tools einfließen lassen können, um den Prozess für unsere Kunden und uns selbst zu vereinfachen. Die Tools werden zu Plattformen für eine effiziente Wissensvermittlung.“

Geben Sie uns ein Beispiel dafür, wie Sandvik seine Kunden auf diesem Weg unterstützt

„Wir sprechen die Kunden auf sehr pragmatische Weise an und legen gemeinsam fest, was sie brauchen, um voranzukommen und rasche Ergebnisse zu erzielen. Oft hören wir, dass die Digitalisierung des Werkzeuglagers besonders wichtig ist. Deshalb haben wir beschlossen, uns zunächst auf die Einführung von TDM Cloud Line zu konzentrieren, einer von der Sandvik-Tochter TDM Systems entwickelten Lösung.”