Sandvik startet Portal für offene Innovation

Die Geschwindigkeit, mit der neue Produkte auf den Markt gebracht werden, wird heutzutage immer entscheidender. Neue Arbeits- und Kooperationsformen sind daher für den Erfolg unerlässlich. Der Sandvik-Geschäftsbereich für Werkstofftechnologie hat daher ein „Open Innovation Portal" gestartet, auf dem Partner dazu eingeladen sind, anspruchsvolle Probleme zu lösen.

Innovation ist das Herzstück von Sandvik und einer der Kernwerte unseres Unternehmens. Die zentrale Idee einer offenen Innovationsarbeit besteht darin, dass Unternehmen es sich in einer Welt mit weit verteiltem Wissen nicht leisten können, sich ausschließlich auf ihre eigene Forschung zu verlassen. Sie sollten auch von externem Wissen profitieren, indem sie beispielsweise externe Erfinder, Forschungsteams, Unternehmen und potenzielle Partner in den eigenen Entwicklungsprozess einbeziehen.

Große Ideen können von überall her und von jedem eingebracht werden.

„Wir sind optimistisch, dass die offene Innovationsarbeit zu neuen Produkten und Technologien führen wird, die ansonsten nicht möglich wären“, so Pasi Kangas, Vizepräsident und Leiter für Forschung und Entwicklung bei Sandvik Materials Technology. „Große Ideen können von überall her und von jedem eingebracht werden. Wir wollen sie finden und die Möglichkeit einräumen, sie umzusetzen. So können wir für unsere Kunden den wesentlichen Unterschied bewirken.”