Daniel Schleberger

Aus welchem Grund hast du dich für eine Ausbildung bei Sandvik beworben?

Seit meiner Kindheit bin ich sehr am Konstruieren interessiert. Es hat mich schon immer fasziniert, wie aus Ideen Zeichnungen entstehen und diese in die Praxis umgesetzt werden. Früher in Lego und allem, was die Werkbank meines Vaters hergab; heute in Hartmetall. Daher ging ich damals auf die Suche nach einer Ausbildungsstelle, die meinen Interessen und Hobbies entspricht.

Welche Abteilungen hast du bislang durchlaufen und wo hat es dir am besten gefallen?

In meiner Ausbildung durchlief ich viele unterschiedliche Bereiche hier am Standort in Düsseldorf. Dazu zählten, neben den unterschiedlichen Konstruktionsteams, auch der Datenaustausch und die kaufmännischen Bereiche.

Besonders gut hat mir der praktische Teil meiner Ausbildung gefallen, in welchem man sich mit jedem Bereich vertraut machen durfte. Hier wurde gesägt, gefeilt, gedreht, gefräst und geschweißt.

Wie hast du das Betriebsklima und die Betreuung empfunden?

In jedem Bereich stand einem eine Betreuungsperson zur Seite, doch auch ohne diese wäre man super zurechtgekommen, da man hier von jedem herzlich aufgenommen wurde und unter den Kollegen ein freundliches und respektvolles Klima herrscht. Jeder versucht zu helfen wo er kann und niemand wird stehen gelassen.

Hat die Ausbildung dir geholfen deine beruflichen Pläne für die Zukunft zu konkretisieren?

Vor der Ausbildung war mir klar, dass ich in der Metallbranche arbeiten möchte, jedoch noch nicht, ob an der Maschine oder am Brett. Durch die Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, beides kennen zu lernen und schlussendlich war es die richtige Entscheidung.

Über Daniel

Ausbildungsberuf: Technischer Zeichner
Aktueller Einsatzbereich: Konstrukteur – Sonder-Wendeschneidplatten
Dauer: 3 Jahre